baseportal
Suche: 
 Forum   Start 

Tag-Datenbanken

ab Version 3 
Verstecken Inhalt

Tag-Datenbanken

Wie definiert man nun eigene Tags? Unter anderem mit einer Datenbank. Diese ist eine ganz normale baseportal-Datenbank und enthält die Namen und das Verhalten neuer Tags. Es können mehrere verschiedene Datenbanken mit gleichnamigen Tags angelegt werden - und somit für verschiedene Zwecke unterschiedliche Ausgaben erzeugen.

Um eine Tag-Datenbank in Ihrem Bereich anzulegen, erstellen Sie einfach eine neue Datenbank und klicken Sie dann auf "Tag-Datenbank (XML)" bei den Vorlagen.

Hier ein Beispiel einer Tag-Datenbank:

Hier werden die Tags code, c, tab und datum definiert, die für eine Dokumentation nützlich sein könnten.

Die Bedeutung der einzelnen Felder:

Normalerweise wird der Code erst beim schliessenden Tag ausgeführt, wie z.B. beim <loop>..</loop>. Möchte man alleinstehende Tags wie z.B. <do action=all> definieren, so muss man einen Unterstrich _ vor den Namen schreiben. Im obigen Beispiel kann man nun einfach

Es ist: <datum>

schreiben; ohne abschliessendes </datum Tag. Möglich ist auch zwei Einträge zu definieren, die dann beim Anfangs- und beim Ende-Tag ausgeführt werden.


Reguläre Ausdrücke

"Reguläre Ausdrücke" (auf Englisch Regular Expressions, kurz Regex) dienen der Textanalyse und -bearbeitung und sind sehr mächtig, wenn auch auf den ersten Blick vielleicht etwas kompliziert. Mit einem regulären Ausdruck als Namen kann nach beliebigen Texten gesucht werden. Der gesamte gefundene Text steht in $_ zur Verfügung. Werden innerhalb des regulären Ausdrucks Klammern benutzt, so stehen die Werte wie in Perl üblich in $1, $2 etc. bereit.

Ein einfaches Beispiel - man möchte ein bestimmtes Wort (z.B. "Achtung") im Text hervorheben:

Wo immer "Achtung" auf der Seite auftaucht, würde es jetzt Rot markiert werden. Um mehrere Wörter zu bestimmen, schreibt man z.B.:

Hier würden die baseportal-Befehle "get", "put", "mod" und "del" in einem Template automatisch blau markiert werden. Das macht z.B. in einer baseportal-Dokumentation Sinn. Die | trennen verschiedene Textalternativen.

Um genau zu sein würden auch Teile mitten in Wörtern entdeckt werden, z.B. "forGET". Um nun wirklich nur Wörter zu erkennen, müsste man schreiben:

\b hat eine besondere Bedeutung: Es passt auf "Wortgrenzen".

Eine sinnvolle Erweiterungen dieses Beispiels ist übrigens die automatische Verlinkung zu einer Glossar-Datenbank, in der die Begriffe im Detail erklärt werden. Der Code müsste dann so aussehen:


Entities definieren

Mit Hilfe der regulären Ausdrücke können auch die im XML-Standard definierten sog. Entities erzeugt werden. Sie kennen diese wahrscheinlich schon aus HTML, das sind die "Sonderzeichen", die von & und ; umschlossen sind, also z.B. < oder © oder die Umlaute ä, ü etc. Hier 2 Beispiele:

Der Text...

Mein Name ist &myname; und es ist jetzt genau &jetzt; Uhr.

...führt damit zu folgender Ausgabe

Mein Name ist Max Meier und es ist jetzt genau 03:59 Uhr.


Code bei allen Tags ausführen

Beim Namen gibt es den speziellen Wert _:

So lässt sich z.B. ein Strukturbaum der XML-Seite erstellen:


Variablen

Wird ein Tag-Code ausgeführt stehen verschiedene Variablen zur Verfügung:


Letzte Änderung am 4.3.2007, 19:01 - Stichworte: XML, Tag-Datenbanken, Variablen in Tags, Reguläre Ausdrücke, regex, *, $_, %_, $_tag, @_parents, $_query, $_begintag, $_empty, _, __

c - o - + 
© baseportal GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


powered in 0.03s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!